How to: December 24×24

Nachdem ich mich an die Fall 10×10 Challenge gewagt habe, wollte ich im Dezember noch einen Schritt weiter gehen: 24 Kleidungsstücke für 24 Tage. Wie sich herausgestellt hat, war das gar nicht so einfach. Capsule Wardrobe – wieso eigentlich? Immer häufiger liest man irgendwo etwas über Capsule Wardrobes und irgendwelche Zahlen Challenges (10×10, 30×30, 333 […]

Weiterlesen

How to: 10×10 Challenge

10 Kleidungsstücke für 10 Tage? Klingt schrecklich? Tatsächlich war es eine der besten Challenges in meinem Leben. Der Kampf gegen den überquellenden Kleiderschrank Wer kennt das denn nicht: Vor der Arbeit steht man noch ziemlich verschlafen vor dem vollkommen überfüllten Kleiderschrank und hat einfach keine Ahnung, was man anziehen soll. Alles ist irgendwie blöd, langweilig […]

Weiterlesen

Repost ich kauf nix ! : Gedanken zum fashion revolution day

Heute ist Fashion Revolution Day. Heute vor vier Jahren brach in Dhaka ein Fabriksgebäude zusammen, in dem Menschen für Benetton, KiK und Co. nähten. Über tausend Menschen starben, weit über zweitausend waren verletzt. Seither ist viel passiert. Überall sterben Menschen sinnlose Tode. Ob es Ersticken an Giftgas ist, weil in Syrien die USA und Russland […] […]

Weiterlesen

Lessons Learned: Ich kann nicht mehr ohne oder: it’s fashion revolution week

Uuuhh es ist wieder Zeit für ein lessons learned! Trommelwirbel bitte. Nach einer gefühlten Ewigkeit wage ich mich mal wieder ans bloggen. Und dafür gibt es einen ganz bestimmten Grund: Denn diese Woche war beziehungsweise ist wieder fashion revolution week. Zahlreiche BloggerInnen aus der Szene schreiben tolle Artikel, es gibt haufenweise Erklärungsvideos wieso fast fashion […]

Weiterlesen

ich kauf nix 2.0 ?

weil es jetzt ein paar schon mal hier und da erwähnt haben: ja, nunu kaller ist super. ich schätze sie sehr und finde sie ist die fairfashion / ich kauf nix guru-ansprechperson schlechthin. sie hat meiner meinung nach einen total wichtigen meilenstein in dem bereich gelegt und wird für immer super wichtig sein auf diesem […]

Weiterlesen

mehr gedanken zum neujahrsvorsatz

vor nicht allzu langer zeit habe ich euch ja meinen neujahrsvorsatz mitgeteilt. der bedarf allerdings noch ein bisschen zusatz input. und das kommt hier: philosophische überlegungen zur kleidungsindustrie: wenn man alle kleidung der welt nehmen würde, die nicht gebraucht wird, die aber am markt ist,und daraus einen ball oder eine kugel formt, wäre dieser kleidungs-ball […]

Weiterlesen

von besserungsgelübden und neujahrsvorsätzen

letzter blogeintrag: 30. november 2016. na wunderbar. wie man merkt, habe ich mich mal wieder nicht ein meinen „oh ja ich werde regelmäßig schreiben“ vorsatz von zwischendurch gehalten. und auch 2017 glänze ich nicht mit täglichen blogposts und massenhaft info an meine leserschaft. i’m sorry. daher gelobe ich feierlich, dass ich nie wieder feierlich besserung […]

Weiterlesen

when fashion goes green: green ground stocksale

ich war letztens sowohl im neuen, als auch im alten green ground store und hab mich total verliebt. ich muss gestehen, dass ich zwar schon öfter davon gehört hab, aber nie drinnen war. bis jetzt. obwohl ich nichts gekauft hab, war ich hellauf begeistert. der neue green ground ist eine spielwiese voller fairfashion, total groß, […]

Weiterlesen

wearfair & mehr 2016 | hinter den kulissen

das war sie also. die wearfair&mehr. nach 6 monaten intensiver arbeit, wenig stunden schlaf, mehr oder weniger viel spaß, einem nicht mehr nachhaltigen kaffeekonsum und mehr stunden vor dem laptop/smartphone als irgendwie auch nur annähernd gesund, ist es jetzt vorbei. es ist schon komisch, wenn man ein halbes jahr an etwas arbeitet, was innerhalb von […]

Weiterlesen