Lessons Learned oder: So packe ich meinen Koffer richtig

Koffer packen ist ja so eine Sache. Wenn man nicht das Glück hat, regelmäßig verreisen zu können, hat man da meistens keine Übung drinnen und im Endeffekt vergisst man dann doch immer die Hälfte. Beziehungsweise hat mehr mit, als man eigentlich braucht.

Ich hab einen kleinen Trick beim Kofferpacken: Erstens hilft mir meine Capsule Wardrobe schon ungemein, da ich nicht die Qual der Wahl hab. Mehr Auswahl zu haben ist nämlich nicht unbedingt immer etwas Positives.

Auf jeden Fall lege ich alles, was ich gerne mitnehmen würde, auf mein Bett. Für jeden Tag stelle ich mir ein Outfit zusammen – die meistens Sachen lassen sich natürlich untereinander kombinieren.

Für Kosmetiksachen stelle ich mich ins Badezimmer und überlege, was ich brauche. Meistens gehe ich sogar gedanklich meine morgen- beziehungsweise Abendroutine durch, um nichts zu vergessen.

Tipp: um möglichst nachhaltig zu reisen versuche ich, möglichst wenig Plastik zu verwenden und fülle Kosmetika / Cremen / Öl / Natron etc. in kleine Glasbehälter um.

Natürlich sind das jetzt keine ungemeinen Geheimnisse oder super tolle Tricks, aber mir hilft es und vielleicht probierst du es beim nächsten Mal ja auch aus 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s