detox week: diy deo 2.0

weil man sich ja immer wieder weiter entwickeln muss, habe ich mein diy deo weiterentwickelt. wobei das so eigentlich nicht stimmt, was die „inhaltsstoffe“ betrifft, ist es eher ein rückschritt. allerdings ein positiver: aktuell besteht mein deo nämlich nur aus einer einzigen zutat – natron. dieser minimalismus macht das rezept recht einfach: man nehme 1 leeres glas natron (meines ist vom denn’s) wenn man möchte noch ätherische öle für den geruch FERTIG !!!   ich persönlich bin mehr als zufrieden mit dem natron-deo und kann es jedem nur empfehlen. es geht schnell, ist effizient und bio (sofern man es in … detox week: diy deo 2.0 weiterlesen

Capsule wardrobe fail

ursprünglich war meine idee ja, mit einer capsule wardrobe nach frankreich aufzubrechen. mein 5 monatiges auslandssemester erschien mir als die perfekte gelegenheit für eine kleidertechnische umstruckturierung. naja das hat wohl doch nicht so gut funktioniert. capsule wardrobe – was ist das denn schon wieder?  als capsule wardrobe wird eine extrem minimierte garderobe bezeichnet. diese wechselt vier mal im jahr – also alle 3 monate. shoppen ist dabei erlaubt, in summe sollte man aber pro quartal nur zwischen 30 und 40 items (also gewand, accesoires, schuhe etc.) besitzen. zumindest steht es so in angesagten capsule wardrobe blogs. mehrere dinge stören mich … Capsule wardrobe fail weiterlesen

ich kauf nix 2.0 ?

weil es jetzt ein paar schon mal hier und da erwähnt haben: ja, nunu kaller ist super. ich schätze sie sehr und finde sie ist die fairfashion / ich kauf nix guru-ansprechperson schlechthin. sie hat meiner meinung nach einen total wichtigen meilenstein in dem bereich gelegt und wird für immer super wichtig sein auf diesem gebiet. und ja, auch ich möchte zu einer kritischen konsumentin werden. ja, auch ich möchte weniger bis gar nichts mehr kaufen. aber ich bin nicht nunu. ich will sie auch nicht sein. (no offense nunu!!) ich bin ich und ich mache dinge, weil ich glaube, … ich kauf nix 2.0 ? weiterlesen

mehr gedanken zum neujahrsvorsatz

vor nicht allzu langer zeit habe ich euch ja meinen neujahrsvorsatz mitgeteilt. der bedarf allerdings noch ein bisschen zusatz input. und das kommt hier: philosophische überlegungen zur kleidungsindustrie: wenn man alle kleidung der welt nehmen würde, die nicht gebraucht wird, die aber am markt ist,und daraus einen ball oder eine kugel formt, wäre dieser kleidungs-ball mit ziemlicher sicherheit größer als die erde wir können nicht nur mit den lebensmittelabfällen, die wir wegschmeißen, den globalen süden ernähren, sondern ihn auch mit unseren kleidungsabfällen anziehen wie kann es sein, dass das „sonntagsgewand“ so schnell verschwunden ist? wieso sterben leute, damit meine jean … mehr gedanken zum neujahrsvorsatz weiterlesen

von besserungsgelübden und neujahrsvorsätzen

letzter blogeintrag: 30. november 2016. na wunderbar. wie man merkt, habe ich mich mal wieder nicht ein meinen „oh ja ich werde regelmäßig schreiben“ vorsatz von zwischendurch gehalten. und auch 2017 glänze ich nicht mit täglichen blogposts und massenhaft info an meine leserschaft. i’m sorry. daher gelobe ich feierlich, dass ich nie wieder feierlich besserung geloben werde, sondern einfach drauf los schreibe, wenn es mich freut. so. 2017 also. ich fang aber mit 2016 an und ziehe bilanz. bis auf 3 mal war ich echt brav und hab nur fairfashion gekauft. und um ehrlich zu sein, waren die 3 ausrutscher … von besserungsgelübden und neujahrsvorsätzen weiterlesen