granola

granola ist eigentlich sowas wie ein müsli – wahrscheinlich verdrehen jetzt wieder alle, die sich ein bisschen in der küche auskennen, die augen. aber für mich ist es eben einfach ein müsli.

ich mag’s, weil es nicht so süß ist, wie die ganzen herkömmlichen supermarktmüslis und man trotzdem immer ein tolles, leckeres frühstück drauß zaubern kann.

müsli für dummies – here we go:

zutaten:
2 becher flocken (z.B. dinkel oder hafer)
1 becher sonnenblumenkerne
1 becher kürbiskerne
2 becher nüsse (z.B. haselnüsse, paranüsse etc.)
½ becher aganvensirup
½ becher cranberries
½ becher kokosflocken
2-3 datteln

  • backrohr vorheizen auf 150 grad
  • flocken, kerne, nüsse und sirup mischen
  • so lange verrühren bis keine klumpen mehr entstehen
  • auf dem backblech verteilen
  • 10 minuten backen
  • auskühlen lassen
  • Mit trockenfrüchten mischen
  • FERTIG !!!
Advertisements

4 Kommentare zu „granola

  1. Klingt super lecker! An Datteln und Cranberries hätte ich gar nicht gedacht, muss ich auch mal probieren. Ich habe auch mal meine eigene Version ausprobiert und als Hauptzutat aber Haferflocken genommen 🙂 Falls du das mal probieren willst, kannst gern mal bei mir vorbei schauen 🙂 travelwithtintin.wordpress.com

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s